Unsere Angebote pausieren...

...aber wir sind dennoch für Sie da!

Liebe Besucherinnen und Besucher, liebe Ehrenamtliche, liebe Interessierte,

aufgrund der aktuellen Gesundheitslage pausieren unsere Veranstaltungen und Angebote bis voraussichtlich zum 19.4., womöglich noch länger. Wir halten Sie über unsere Hompage und in der Rhein-Neckar-Zeitung auf dem Laufenden, wenn sich die Lage verändert.

Bei Versorgungsschwierigkeiten, Anliegen, Sorgen und Fragen können Sie sich weiterhin an uns wenden, wir unterstützen Sie gerne!

Wir sind wie gewohnt telefonisch unter 06221/334540 und per Mail unter szrohrbach@dwhd.de für Sie erreichbar.

*************************************************************************************************************************************************************

Wir empfehlen Ihnen, sich regelmäßig auf der Seite des Robert-Koch-Instituts  https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html über die weiteren Entwicklungen des Covid-19 zu informieren.

Spezifische Informationen und Unterstützungsmöglichkeiten in Rohrbach bzw. im Hasenleiser finden Sie unter Anderem:

Auf der Homepage des Stadtteilvereins Rohrbach: https://www.stadtteilverein-rohrbach.de/

Auf der Homepage des Quartiersmanagement Hasenleiser: hasenleiser.net

*************************************************************************************************************************************************************

Wir wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen, dass Sie gesund und zuversichtlich bleiben und freuen uns darauf, Sie bald wieder im Seniorenzentrum begrüßen zu dürfen!

Ihr Team des Seniorenzentrums Rohrbach

P.S.: Da unser neues Programmheft leider nicht wie geplant erscheinen kann, versorgen wir Sie nun wöchentlich auf andere Weise mit Informationen und Unterhaltung! Außerdem würden wir uns über Ihre Beteiligung an diesem Projekt sehr freuen.

Mutmachernachrichten:

Microsoft Publisher-Format:                                                         1. Ausgabe    2. Ausgabe

PDF-Format (Achtung falsche Reihenfolge der Seiten):                   1. Ausgabe    2. Ausgabe

Nähen für einen guten Zweck

Wer kann nähen und hat Zeit und Lust, Mundschutz-Exemplare für sich und Andere, z.B. Haupt-und Ehrenamtliche des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche Heidelberg herzustellen? Eine Anleitung finden Sie hier. und als gedruckte Version im Seniorenzentrum.

In Absprache mit uns erstatten wir Ihnen die Materialkosten.

Achtung, diese Masken stellen keinen ausreichenden Eigenschutz dar, können aber Andere schützen und das Übertragungsrisiko von Viren minimieren.