Deutsches Rotes Kreuz

Seniorenzentrum Handschuhsheim

Schon seit den siebziger Jahren  ist die Seniorenarbeit in Handschuhsheim beim Deutschen Roten Kreuz ein wichtiges Thema. Seither gab es die so genannten Seniorentreffs regelmäßig an den Montag- und Dienstagnachmittagen, und seit 1982 sogar im Nachbargebäude des heutigen Seniorenzentrums.

Folgerichtig war es daher, dass im Jahr 1995 das Seniorenzentrum Handschuhsheim unter der Trägerschaft des Deutschen Roten Kreuzes im Nachbarhaus der Bereitschaft des DRK nach mehrjähriger Umbauzeit eröffnet hat.

Eine lieb gewordene Tradition zweier Nachmittage in der Woche wurde nun zu einer regelmäßigen Einrichtung.

Ab sofort war das Seniorenzentrum für die Senioren des ganzen Stadtteils an allen Werktagen für seine Besucher da.

Im Seniorenzentrum Handschuhsheim erleben Senioren seither tagtäglich ein vielfältiges Programm an kulturellen, gesundheitsfördernden und geselligen Aktivitäten. 

Das Seniorenzentrum ist eine Begegnungsstätte aktiver, älterer Bürger. Es ist das Bindeglied zu allen anderen Einrichtungen der Altenhilfe im Stadtteil, zu denen ein reger Kontakt besteht.

Neben einem täglichen Mittagstisch sowie diversen Nachmittagen mit Kaffee und Kuchen lädt das gemütlich ausgestattete Seniorenzentrum zum Plausch, zum Singen, Tanzen und anderen musikalischen Veranstaltungen ein.

Das Angebot richtet sich dabei nicht nur an Menschen über 65 Jahren- Gäste jeden Alters sind uns jederzeit willkommen.

Mit viel Engagement sind viele ehrenamtliche Helfer jeden Tag mit dabei, das Programm unseres Seniorenzentrums zu gestalten. Wer Interesse hat, dabei mitzuwirken oder seine Ideen und Stärken in das Angebot mit einzubringen, ist bei uns herzlich willkommen.

Das Beratungsangebot zu allen Fragen des Alterns, damit für jeden Menschen im Stadtteil die richtige Unterstützung gefunden werden kann, rundet unsere Angebotspalette ab.