Lesung mit Musik "Der kleinste Brehm" Elmar Bringezu und Hans-Joachim Räther

Selbstbehauptungskurs für Seniorinnen und Senioren

Das Seniorenzentrum hatte im März einen Selbstbehauptungskurs angeboten. Entstanden war die Idee im Kurs „Tatkraft-  Gesundheit fördern im Alter“. Unter anderem wurde im Kurs  auch das Thema Sicherheit zu Hause und im öffentlichen Raum  behandelt. Einer der Aspekte war, wie kann ich als älterer Mensch sicher im öffentlichen Raum unterwegs sein? Obwohl die Kriminalstatistik keine Belege zeigt, dass Senioren häufig von Überfällen betroffen sind, findet man gerade bei Seniorinnen und Senioren eine große Kriminalitätsfurcht.

 Das Selbstbewusstsein stärken, den Senior(inn)en ihre Ressourcen bewusst machen, so dass sie sich nicht als leichtes Opfer sehen, ihr Sicherheitsgefühl (wieder) stärken,  das sollte ein Selbstbehauptungskurs ermöglichen.

 Seminarleiterin Patricia Wickert,  gestaltete die 3 Tage mit Kompetenz, viel Freude und Engagement.

 Stimmübungen, um sich laut bemerkbar zu machen und Grenzen zu setzen waren die ersten Übungen. Patricia Wickert zeigte Senior(inn)en was man alles einsetzen kann um sich zu wehren. Wichtig waren dabei auch die Gespräche und Tipps untereinander. Alle Teilnehmenden wurde verdeutlicht, dass sich wehren lohnt. Sie konnten für sich wichtige neue Erkenntnisse mitnehmen um entspannter unterwegs sein zu können.

 Dank an „Sicheres Heidelberg e.V.“, das den Kurs finanziell unterstützte.

 

 

Zivilcouragekurs

Shantychor Heidelberg zu Gast im SeniorenZentrum

Der Shantychor  Heidelberg unter der  Leitung von Hans Kammerer,  Pfarrer im Ruhestand, war zu Gast im Zentrum.  Der  12köpfige Chor, aus Heidelbergers  Süden angereist,  unterhielt die zahlreichen Gäste mit  Seemannsliedern  und Shanties.  Es war eine tolle Stimmung;  bekannte Lieder wie  das  „Friesenlied“, oder „Seemann, lass das Träumen“ wurden  begeistert mitgesungen. Manch einem wurde es ganz wehmütig ums Herz. Einhellig waren die Gäste der Meinung “die sollen doch wieder kommen“.