Ausflug der Ehrenamtlichen

Am 29. Juni 2017 machten die die Ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des SeniorenZentrums einen Ausflug nach Enzklösterle - Poppeltal. Morgens um 9 Uhr ging es mit dem Busunternehmen Mohr in Richtung Schwarzwald. Mit dem Wetter hatten wir Glück. Obwohl es immer mal wieder regnete, war die Stimmung gut. Nach einem guten Mittagessen genoss die Gruppe die Schwarzwaldluft. Einige getrauten sich auf die lange Rutsche, andere gingen trotz Regen spazieren. Es war Zeit für Gespräche, um Honig und andere Leckereien zu kaufen. Nach einer gemütlichen kaffeestunde ging es wieder Richtung Heimat.

 

 

Nachbarschaftsfest am 6.Mai 2017

Nachbarschaftsfest   

Im März feierte das Seniorenzentrum Ziegelhausen/Schlierbach sein 25jähriges Bestehen. Im „Jubiläumsjahr“ plant das Zentrum unterschiedliche Veranstaltungen im Lauf dieses Jahres.

Daher luden am Samstag, 6. Mai zum gemeinsamen Nachbarschaftsfest ein:  das Seniorenzentrum und Jugendzentrum, das Textilmuseum- Textilsammlung Max Berk, das Kinderhaus Heidelberg e. V. sowie der benachbarte  Kindergarten St. Josef.

Samstags strahlte die Sonne als zu Beginn des Festes, das Blockflötenensembles unter der Leitung von Alexandra Schlesinger und Axel Reichardt an der Harfe, Volkslieder und irische Weisen spielten. Die Sevillanas Kindertanzgruppe und die  Las Maravillosas unter Leitung von Nicola Fehser sorgten  mit ihren Tänzen für gute Stimmung.

Unterdessen lud im ZYUZ ein Hochstapelturm zum Klettern ein. Auch Billard, Kicker, ein Riesenpuzzle und andere Spiele waren im Garten des Jugendzentrums aufgebaut. Das Kinderschminken war eine besondere Attraktion.

Im Garten des Seniorenzentrums wurde ein buntes Kinderprogramm geboten: T-Shirts bemalen und Encausic - eine Maltechnik mit Wachs,  ein tolles Holzspiel des Kinderhauses und Schachspielen standen zur Auswahl. Einige Eltern des Kindergarten St. Josef backten viele Waffeln für zahlreiche kleine und große Gäste.

Auch kulturell war etwas geboten: eine Führung durch die aktuelle Ausstellung Color Improvisations 2 des Textilmuseums  Max Berk.

Am Nachmittag spielte Zhanna Popolitowa, auf ihrem Akkordeon, unterstützt von ihren Kindern, über klassische Musik bis hin zu Tango ein buntes Potpory. Die fröhlichen Klänge brachten manche Besucher dazu, im Garten das Tanzbein zu schwingen.

Das Kulinarische Angebot schmeckte „Alt und Jung“. Und natürlich hatte das ehrenamtliche Team des Zentrums auch wieder zahlreiche Kuchen gebacken.

Zahlreiche Gäste - Alt und Jung- haben das schöne Fest genossen.

Danke an Alle, die mit Kuchenspenden und mit tatkräftiger Hilfe zum Gelingen des Festes beigetragen haben.

 

 

Feierstunde zum 25jährigen Bestehen des Seniorenzentrums Ziegelhausen

Mit Freunden, Unterstützern und  vielen Besuchern feierte der Caritasverband  am Abend des 24.März 2017 das 25 jähriges Bestehen des Seniorenzentrums. Franziska Geiges-Heindl, Vorsitzende des Caritasverbandes und  Hubert Herrmann Geschäftsführer, begrüßten die  zahlreichen Gäste und dankten der Stadt für die gute Zusammenarbeit. Ein besonderer Dank ging an die hauptamtlichen und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen für das große Engagement.

 Prof. Anke Schuster, SPD – Stadträtin, überbrachte das Grußwort der Stadt Heidelberg. Sie sprach in anschaulichen Worten über die  Entwicklung  des Zentrums: von den Anfängen in den Räumen in der Kleingemünder Straße und von den anfänglichen Schwierigkeiten bis das Zentrum von der Bevölkerung akzeptiert wurde. Im Jahre 2000 zog das Seniorenzentrum in die Räume in der Brahmsstraße und ist heute nicht mehr wegzudenken. Prof. Anke Schuster wies in ihrer Rede auf  die Umbenennung von Seniorenzentrum Ziegelhausen in  Seniorenzentrun Ziegelhausen/Schlierbach hin.

Die Grüße der Stadtteilvereine überachten Raimund Beisel, Stadtteilverein Ziegelhausen/Peterstal, und Marcus Behrens, Stadtteilverein Schlierbach.  Raimund Beisel dankte für die jahrelange gute Zusammenarbeit und erinnerte an erste gemeinsame Aktionen wie die Initiative Bergbus oder das Projekt der Bemalung der Adlerunterführung. 

Das Jugendzentrum,  vertreten durch Selina - Zoe Weber hob die gute Nachbarschaft hervor, die gemeinsamen Projekte und Feste  und das unkomplizierte gegenseitige unterstützen, wenn im Seniorenzentrum mal wieder Tische weggeräumt werden müssen.

Ingrid Kiessling, ehrenamtliche Mitarbeiterin, sprach in ihrer Rede die sinnvolle Tätigkeit und die wichtige Aufgabe des Ehrenamtes an. Ohne den Einsatz der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen in den unterschiedlichsten Bereichen, wären manche Angebote nicht möglich. 

Gudrun Schwöbel, wies darauf hin, dass die Weiterentwicklung des Seniorenzentrums, als Einrichtung der offenen Altenhilfe dem Caritasverband ein besonderes Anliegen ist.

Die Arbeit des Seniorenzentrums hat zum Ziel Gesundheit, Integration und Selbstständigkeit bis ins hohe Alter zu fördern, unter Einbeziehung der Kompetenzen und der Bedürfnisse der Seniorinnen und Senioren. Dass die Arbeit gut gelingt, liegt auch am guten Miteinander mit den wesentlichen Akteuren in den Stadtteilen. Um Menschen zu unterstützen und ihre Fähigkeiten und das soziale Miteinander in einem Stadtteil zu fördern, ist eben auch eine gute Vernetzung von Bedeutung.

Besonders zu erwähnen, ist der Hol- und Begleitdienst der mit Hilfe von Spenden aus der Bevölkerung, der Volksbank Kurpfalz und durch Eigenmittel unterwegs ist und hoffentlich noch lange eingesetzt werden kann.

Die Wortbeiträge wurden umrahmt durch die musikalischen Beiträge von Alexandra Schlesinger und Barbara Schirner mit Flöte und Gitarre.

Die Räume, geschmückt durch die wunderbare Bilderausstellung, der beiden Malgruppen des Zentrums, „Leben am Fluss“ luden  zum Verweilen ein.

Das Orchester der Neckarschule, die „Neckarvielharmonie“ unter der Leitung von Angel Kirste, hatte mit ihrem Auftritt die Gäste verzaubert. 22 Kinder spielten klassische Musik und alle waren begeistert.

Für das Kulinarische sorgten einige Männer und Frauen, die unter der Leitung von Lothar Teichmann, wunderbare Kanapees, über 500 Stück, gezaubert hatten.

Zu diesem besonderen Jahrestag, das Zentrum wurde 1992 am 24.03., eröffnet gab es eine schöne große Geburtstagstorte, die mit Wunderkerzen diesen Tag hell erstrahlen ließ.

Schön war´s – darüber waren sich alle einig. Danke an die vielen tatkräftigen Unterstützer und Helfer, die diesen Tag so besonders schön werden ließen.

Kleines Sommerfest in Schlierbach -"Die Made ist auch nur ein Wurm" mit Thomas Rothfuß

Der Himmel lachte Tränen  beim gemeinsamen Sommerfest des Seniorenkreises der St. Laurentius Gemeinde Schlierbach, der Berggemeinde Schlierbach und des Seniorenzentrums Ziegelhausen/Schlierbach. Der Pfarrsaal der katholischen Gemeinde St. Laurentius war wunderschön geschmückt, der selbstgebackene Kuchen war ein Augenschmaus, an dem sich die vielen Ziegelhäuser und Schlierbacher Gäste erfreuten. Günther Pfisterer, Pfr. i. R., der das Grußwort für die evangelische Berggemeinde sprach, lud die Gäste zum Singen ein. Aus voller Brust schmetterten die Senior(innen)  "Geh aus mein Herz". Der Brettener Künstler Thomas Rothfuß, der mit Gedichten und heiteren Wortspielen im Stil von Heinz Erhardt, und mit Musik und Liedern der 70Jahre, das Publikum unterhielt, hatte die Lacher auf seiner Seite. Die Besucher erlebten einen sehr schönen Nachmittag. Herzlichen Dank  allen, die diese Veranstaltung zu einem unvergesslichen Erlebnis machten.

Café zur Bleelumbe Kerwe