Stadt Heidelberg

Dialog der Generationen im Seniorenzentrum Rohrbach

Zwischen Opa, Oma, Kindern, Enkeln und Urenkeln liegen heute oft viele Kilometer. Immer öfter wachsen Kinder deshalb mit wenig oder ohne Kontakt zu Groß-oder Urgroßeltern auf, die Großeltern wiederum sehen ihre Enkel selten. Auch gibt es zunehmend ältere Erwachsene ohne eigene Énkelkinder. Doch Jung und Alt wünschen sich oft ein Miteinander, denn jede Generation hat Ressourcen, die für andere Generationen bedeutsam sind.

Wo können sich verschiedene Generationen begegnen?
Das Seniorenzentrum (SZ) Rohrbach liegt direkt neben dem Evang. Kindergarten Baden-Badener-Straße und gegenüber der Internationalen Gesamtschule (IGH).
Das ist ein idealer Ausgangspunkt, um generationenübergreifende Aktivitäten und Angebote zu entwickeln.

Wie gestaltet sich das Miteinander von Alt und Jung und...
...Welche Angebote gibt es bereits?

  • Oma für 2 Stunden...
    Jeden Dienstag von 9.30 - 11.30 Uhr betreuen 6 ehrenamtlich tätige Großmütter eine Kleinkindgruppe mit 6-8 Kindern unter 3 Jahren
  • Besuchs-Oma/Opa im Kindergarten.
    Regelmäßig nehmen Seniorinnen am Gruppenvormittag im Kindergarten teil, zum Basteln, Vorlesen, Spielen...
  • Es gibt ein Generationenprojekt in der Ganztages-Grundschule der IGH, z.B. für Gesellschaftsspiele, Basteln, als Lesepaten o.a. Nähere Infos dazu im Seniorenzentrum.
  • Sie haben Interesse an einem Computerkurs? In Zusammenarbeit mit der IGH (Computerkurs)  helfen SchülerInnen der IGH Ihnen weiter.

Wenn Sie an einer der genannten Gruppen teilnehmen oder mitarbeiten möchten, sind Sie herzlich willkommen! Sie bekommen gerne nähere Informationen bei uns.